Visum Thailand Visum Thailand | Thailand Visum | Rentnervisum | Touristenvisum

Visum für Auswanderer

Wer mit dem Gedanken spielt, nach Thailand auszuwandern, sollte sich mit dem Gedanken abfinden, das dies eigentlich gar nicht geht. Man kann zwar aus Deutschland auswandern, indem man sich bei den Behörden abmeldet und alle Stricke abschneidet aber man kann in Thailand nicht wirklich einwandern, das lassen die bestehenden Gesetze nicht zu.

Man bekommt keine neue Staatsbürgerschaft und somit auch keinen thailändischen Reisepass. Man kann als Ausländer auch kein Land in Thailand kaufen, um damit einen Grundstein für eine unbeschränkte Zukunft zu legen.

Es ist aber natürlich möglich, sich für längere Zeit, auch ohne Unterbrechung, in Thailand aufzuhalten. Allerdings immer auf Basis eines Visums, welches, zumindest theoretisch, jederzeit für ungültig erklärt werden kann.

Die richtige Basis für einen langfristigen Aufenthalt in Thailand, ist ein Non-Immigrant Visum, das man dann in Thailand und unter bestimmten Voraussetzungen um jeweils 1 Jahr verlängern kann.

Neuerdings gibt es diese Verlängerung auch für 10 Jahre, allerdings hat man die finanziellen Hürden dafür sehr hoch gelegt.

Personen über 50 Jahre, die auch in Thailand keiner Arbeit nachgehen werden, bekommen für einen längeren Aufenthalt in Thailand ein Non-Immigrant O Visum, alle jüngeren müßten es mit einem Non-Immigrant B Visum versuchen, mit dem man dann unter Umständen auch eine Firma gründen und arbeiten kann.